league-of-legends-lcs-2016-siq-gaming-coverage
16. Februar 2016

League of Legends: Der Spring-Split ist zur Hälfte durch

Nach den ersten 5 Wochen ist die LCS in EU und NA nun quasi zur Hälfte durch.

Einige Trends haben sich bisher entwickelt , manche Team stechen heraus, andere Teams erfüllen die Erwartungen nur geringfügig.
Vor Beginn des Splits wurden in Europa hohe Erwartungen insbesondere in Fnatic, Origen, H2K und Team Vitality gesetzt.

Nachdem Fnatic YellowStar und ihr koreanisches Dreamteam Huni und Reign0ver nach NA haben abziehen lassen, mussten natürlich 3 neue Spieler her. Die Toplane-Position wurde eingenommen von Gamsu, der ehemals bei Dignitas vorzufinden war. Für den Jungle hat sich Fnatic wieder in Korea bedient und sich Spirit geholt, der wie manche sagen, zeitweise der beste Jungler der Welt war. Nun galt es noch den Supporter YellowStar zu ersetzen was theoretisch kaum möglich ist. YellowStar gilt ebenfalls als einer der besten Shotcaller. Diese Aufgabe übernahm also vorerst NoXiAk, ein deutscher Spieler der in der SoloQ zwei Accounts in den Top 20 hatte. Leider hat sich keine richtige Synergy zwischen ihm und Rekkless entwickelt und er wurde durch einen schwedischen Landsmann ersetzt, Klaj. Mit den bisherigen 6W/4L steht Fnatic auf dem 5. Platz und befindet sich noch in der Findungsphase. Zu Ende des Splits sollte da noch einiges mehr rumkommen.

Auch Origen hat nicht so gestartet wie es die meisten vorraus gesagt haben. Das Line-Up mit dem Origen ins Halbfinale der Worlds einzog bestand immernoch mit Ausnahme der Midlane. Hier hat sich x Peke selbst durch PowerOfEvil ersetzt der noch keine, gewohnt starke, Leistung bringen konnte. Eventuell möchte x Peke im Summer-Split wieder selbst das Zepter übernehmen. Origen konnte wie bereits erwähnt noch nicht besonders glänzen. Sie gehen mit einem 5W/5L in die “Halbzeit” und belegen hinter Fnatic Platz NR. 6.

Team Vitality hat den Spot von Gambit Gaming gekauft und ein komplett neues Roster aufgestellt. Einzig Cabochard wurde übernommen. Im Jungle haben wir Shook, auf der Midlane Nukeduck und auf der Botlane Hjarnen und kaSing. Team Vitality konnte sich bisher besser behaupten als Fnatic und Origen und teilt sich mit 7W/3L den 3. Platz mit den Unicorns of Love.

Die oben bereits genannten Unicorns of Love setzten sich entgegen den meisten Erwartung bisher gegen die meisten Teams durch. Das Main-Lineup welches aus Vizicsacsi, Diamondprox, Fox, Steeelback und Hylissang besteht konnte sich bisher 7 Siege erkämpfen. Zur zeit müssen die Einhörner allerdings auf Jungler Diamondprox verzichten, der von Rudy ersetzt wird.

H2K musste ebenfalls ihr Roster anpassen. Die wohl stärkste Ergänzung ist FORG1VENGRE den viele Fans und Experten als den besten AD Carry in Europa betiteln. Der Midlaner Ryu hat leider genauso wie auch Diamondprox Visa-Probleme und darf deswegen nicht spielen. Er wird ersetzt durch Selfie, welcher bisher aber eine ziemlich gute Leistung zeigt, wenn man bedenkt, dass dies sein erstes Jahr in der LCS ist. H2K ist wohl das einzige Team das die Erwartungshaltung erfüllt, abgesehen von Team Vitality.

Das untere Feld in der Tabelle bildet sich aus Elementz Platz 7 (4W/6L), Splyce Platz 8 (W3/7L), Gaints Platz 9 (1W/9L) und ROCCAT ebenfalls Platz 9 (1W/9L).

Das Beste kommt zum Schluss. G2 Esports ist als Underdog in die LCS gestartet und überrascht alle indem sie sich mit einem 8W/2L den 1. Platz mit H2K teilen. Qualifiziert hat sich das Team durch die EU Challenger Series. Auf der Toplane finden wir Kikis, der durch die letzte Season bekannt wurde als Jungler von Unicorns of Love und oft mit eigenartigen Picks die gegnerischen Strukturen durcheinander gebracht hat. Auf der Toplane sahen wir bisher allerdings noch nichts ungewöhnliches von ihm. Die Jungle-Position besetzt der koreaner Trick. Importiert von CJ Entus bringt der sehr aggressive Jungler seine Lanes oft in Führung und organisiert sich selbst viele Kills. Besonders die Perfomance auf seinem Graves ist zu würdigen, 3 Games – 100% Winrate – insgesammt 14/1/18, er ist also in 3 Games nur ein einziges Mal gestorben und hat eine KDA von 32.00. Auf der Midlane finden wir PerkZ, welcher als neuer Febiven angeprisen wird. Er hat bereits in der Challenger Series dominiert und führt nun in der LCS sein Werk fort. Ein weiterer koreanischer Import ist Emperor als AD Carry und Support spielt Hybrid.

Was haltet ihr bisher von der EU LCS? Spannend oder langweilig?

NA LCS folgt bald.